Home BesucherinfoMuseumsdorfNews & EventsPresseÜber uns        english version

Lutherische Geheimkapelle aus Niederfellabrunn

Die Rekonstruktion einer Lutherischen Kapelle aus dem 18. Jahrhundert nach einem weitgehend devastierten Original in Niederfellabrunn wurde 1997 ins Museumsdorf übertragen. Das Gebäude diente ursprünglich zur Feier des Abendmahles und war in herrschaftlichem Besitz. Nach der Profanierung wurde es als Jägerhaus verwendet, später als Geräteschuppen. Die Raumaufteilung entspricht der eines Streckhofes. Das Haus enthält auf der linken Seite eine Stube mit einem Apsis-Anbau. Der Sakralraum zeigt ein Platzlgewölbe und öffnet sich mit einem Triumpfbogen in eine Rundapsis.

 

In der „Lutherischen Kapelle“ kann seit 7.5.2017 die neu gestaltete Ausstellung "Evangelisch im Weinviertel besichtigt werden.