Home BesucherinfoMuseumsdorfNews & EventsPresseÜber uns        english version

21. Oktober

nach oben13:00 - 17:00 Uhr

Bräuche im dörflichen Leben

 

Bräuche bildeten wiederkehrende Höhepunkte im dörflichen Leben. Sie waren mit kirchlichen und privaten Festen oder Terminen im Jahreskreis sowie mit dem Wachsen und Gedeihen verschiedenster Pflanzen und Kräuter in den dörflichen Gärten verbunden. Erfahren Sie Wissenswertes und Interessantes über teilweise schon längst vergessene Bräuche!

In der Kellergasse

 

Häuser im Hintaus und Presshäuser in den Kellergassen fügen sich harmonisch ins Dorfgefüge. Sie bilden seit jeher mit Ihrer vielfältigen Bauart und dem umgebenden Grünraum ein sehenswertes und erlebenswertes Ensemble.

Arbeiten und Feiern im Stadel

 

In den Stadeln hinter den Gehöften wurde früher viel und hart gearbeitet, so z.B. beim "'Drischl dresch´n". Geselliger ging es beim "Waz ausles´n" und "Kukuruz rebel´n" zu. Natürlich wurde nach Abschluss der beschwerlichen Arbeiten gerne gefeiert.