Ehrenamtliche vor den Vorhang

Die Einladung zum Treffpunkt Kultur.Region.Niederösterreich war einerseits Dank an die Ehrenamtlichkeit, bot aber gleichzeitig die Möglichkeit zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch. Arbeitsschwerpunkte werden in den kommenden Jahren in Ausbildungsprogrammen für Kulturverantwortliche, einer Gemeindeoffensive sowieverstärkten Kulturangeboten im Speckgürtel Wien liegen.

„Wir sind beseelt von der Sache, dass wir mit Kultur und Bildung etwas bewegen, etwas gestalten können. Wir sind überzeugt, dass Kultur und Bildung verbinden kann. Wir wollen Kultur nicht einsam leben, sondern gemeinsam Leben“, so Kultur.Region.Niederösterreich Geschäftsführer Martin Lammerhuber.

Rund 80.000 Menschen setzen sich in Niederösterreich ehrenamtlich für Kunst, Kultur und Bildung ein. Die Kultur.Region.Niederösterreich erlebt gemeinsam mit ihren Tochterbetrieben – Volkskultur, Museumsmanagement, BhW NÖ, Museumsdorf Niedersulz aber auch im Musikschulmanagement und innerhalb der Kreativakademien – in der täglichen Arbeit den wertvollen Beitrag der vielen Freiwilligen. Durch ihr unermüdliches Engagement in den vielen Vereinen, Tanzgruppen, Chören, in der Erwachsenenbildung und Regionalmuseen und ihren Einsatz bringen sie das kulturelle Leben in den Regionen zum Blühen und steigern damit die Lebensqualität in den Orten und Gemeinden.