Pflanzenmarkt

Einführung / Kurzbeschreibung

10:00 - 16:00 Uhr
Beim traditionellen Pflanzenmarkt können biologisch gezogene Raritäten aus dem Museumsdorf und weiteren regionalen Anbietern gekauft werden.


Am Samstag, 27. April ab 10 Uhr lädt das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz wieder zum beliebten Pflanzenmarkt vor dem Museumsportal. Neben den biologisch gezogenen Pflanzenraritäten aus der museumsdorfeigenen Anzuchtgärtnerei gibt es auch allerhand Schönes und Nützliches für den Garten von regionalen Aussteller:innen zu erwerben.

In den farbenprächtigen Gärten des Weinviertler Museumsdorfs Niedersulz blühen und gedeihen eine Vielzahl an außergewöhnlichen Blumenraritäten und historischen Sorten. Diese werden eigens vom Gartenteam vorgezogen und im Frühjahr in die Gärten gepflanzt. Beim alljährlichen Pflanzenmarkt gibt es die Gelegenheit, blühende Frühlingsboten, Gemüseraritäten, alte Sorten und Küchenkräuter zu erstehen. Regionale Aussteller:innen komplettieren das Angebot für Gartenliebhaber:innen mit Bio-Jungpflanzen, Bio-Saatgut, Obstbäumen, Beerenobst, Sträuchern, Wild- und Heilkräuter, aber auch Keramik und Accessoires rund um den Garten.

Der Pflanzenmarkt findet vor dem Museumsportal bei freiem Eintritt statt. Für einen Besuch des Museumsgeländes ist das reguläre Eintrittsentgelt zu bezahlen (12 Euro / Person, Kinder bis 18 Jahre sind frei).

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden